│Peach Baby – Pfirsich-Galette mit Rosmarinzucker│

pfirsichgalette-3

Schön, dass ihr da seid! Ich freu mich sehr euch heute ein Zack-Zack-Küchlein vorzustellen! Geht wirklich ganz schnell – Ehrenwort! Das meiste habt ihr wahrscheinlich gerade Zuhause rumliegen, zumindest ähnliches findet sich bestimmt. Da bin ich mir ziemlich sicher! Und Pfirsiche gehen echt immer – und mit diesem zarten Rosmarinzucker dazu, wird aus einer kleinen und unscheinbaren Galette eine absolute Offenbarung! Peach Baby!!! Und wenn mal wieder völlig unerwartet die Verwandtschaft in einer Stunde vor der Tür steht und ihr wie immer absolut gar nicht damit gerechnet habt, dann ist es Zeit für Peach Baby! Auch wenn man vielleicht nochmal schnell losflitzen muss, um irgendwas mal eben so ganz nebenbei, aber unbedingt jetzt, zu besorgen…vielleicht kann aber auch die Nachbarswohnung helfen…Na wie auch immer, auf Los geht´s los…

Was ich für 4 Personen brauche:
2 Platten TK-Blätterteig ♦ 1 Pck Vanillepudding ♦ 250ml Milch ♦ 9 EL Zucker ♦ 2-3 Pfirsiche [in feine Scheiben geschnitten] ♦ 6-8 Rosmarinnadeln ♦ Puderzucker ♦ 1 Eigelb

Erstmal heizt ihr den Ofen vor, nach Packungsanweisung vom Blätterteig natürlich, ich glaube es waren 200 °C/Ober- Unterhitze. Dann rührt ihr den Pudding ebenfalls nach Packungsanweisung an, nehmt aber nur die Hälfte der Milch! Schön dick muss er werden! Dann legt ihr die beiden Blätterteigplatten übereinander und rollt sie mit Hilfe eines Nudelholzes zu einem schönen etwas größerem Rechteck. Jetzt schneidet ihr den Teig rundherum alle paar Zentimeter ein. Aber aufpassen, schneidet nicht zu weit ein! Nachschneiden geht immer!

pfirsichgalette-1

Nun gebt ihr den leicht abgekühlten, dickflüssigen Pudding in die Mitte des Teiges und legt dann die Pfirsichscheiben hübsch obendrauf. Jetzt klappt ihr die Außenseiten ringsherum nach innen und bestreicht die einzelnen Ecken immer schön mit Eigelb. Wenn ihr einmal rum seid, dann streicht ihr die ganze Galette noch mit Eigelb ein. Das gibt ihr dann einen schönen Glanz. Jetzt streut ihr noch 2-3 Esslöffel Zucker drüber und schiebt euer Peach Baby für circa 30 Minuten in den Ofen, bis es schön braun ist.

pfirsichgalette-2

In der Zwischenzeit könnt ihr den Tisch decken, Kaffee ansetzen und den Rosmarinzucker machen. Hierfür gebt ihr einfach 2 EL Zucker und den Rosmarin in einen Mörser und mörsert so lange, bis der Rosmarin sich gut mit dem Zucker verbunden hat und der Zucker zu Puderzucker geworden ist. Je nachdem, wie stark ihr es mögt, gebt gern mehr Rosmarin dazu. Am Ende streut ihr den Rosmarinzucker nur noch über die Galette und pudert noch ein bisschen Puderzucker drüber. Fertig ist euer Peach Baby und ich finde das kann sich mal locker sehen lassen oder?! Was macht ihr so, wenn es mal wieder schnell gehen muss? Habt ihr heiße Tipps für flotte Backwerke?

Den herrlichsten Sonntag wünsche ich euch!

Ahoi
Claudi

pfirsichgalette-8

pfirsichgalette-10

Advertisements

14 Kommentare zu “│Peach Baby – Pfirsich-Galette mit Rosmarinzucker│

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s