│Heute soll es ein Fischchen sein!│

leckereien-1

Mal sehen was heute so in mein Körbchen wandert… Ich habe Lust auf Fisch! Hin und wieder versuche ich ja auch, die Aktion Sommerkörper in Angriff zu nehmen – was bei den vielen Leckereien so unglaublich schwer ist. Und so bin ich nun auch schon bei der Version 14.0 angelangt… wie immer erfolglos, aber versuchen wir es doch mal wieder. Also schnappte ich mir Karotten, grünen Spargel, Champignons, Frühlingszwiebeln, Bärlauch und lief in Richtung Fischtheke. Hier lächelten mich direkt Tilapiafilets an und durften in den Korb hüpfen.

Was ich brauche: Karotten ♦ Spargel ♦ Champignons ♦ Frühlingszwiebeln ♦ Knoblauch ♦
Olivenöl ♦ Kurkuma ♦ Salz/Pfeffer ♦ Bärlauch ♦ Butter ♦ Tilapiafilet

Zuhause angekommen, machte ich mich sofort an die Arbeit: ich schälte und halbierte 300g Karotten und 200g Spargel, putzte und viertelte 300g Champignons und wusch und halbierte 3 Frühlingswiebeln. Ein paar Scheibchen Knoblauch sollten natürlich auch nicht fehlen. Und nun ab aufs Blech, noch schnell Olivenöl, Kurkuma, Salz und Pfeffer drüber und für 25 min bei 180°C/Umluft in den Ofen. In der Zwischenzeit ein Bund Bärlauch mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Parmesan in eine Schüssel geben und mit dem Zauberstab pürieren [nicht zu lange, sonst wird das Gemüse grau]. Danach erhitzte ich eine Pfanne und gab gesalzene Butter hinein, fertig geschmolzen wanderten nun auch 2 Stück Tilapiafilet in die Pfanne und wurden mit Salz und Pfeffer gewürzt. Gemüse aus dem Ofen, anrichten und rein in den Mund.

leckereien-2

Advertisements

2 Kommentare zu “│Heute soll es ein Fischchen sein!│

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s