│Lachs auf Rote Bete-Püree│

lachs-rote-bete-2

Was ich für 2 Personen brauche: Lachs ♦ Rote Beete ♦ Essig ♦ Knoblauch ♦ Thymian ♦ Schalotten ♦ Butter

Als erstes widme ich mich dem Rote Bete-Püree: 400g Rote Bete und 1 Schalotte schneide ich in feine Würfel [bei frischer Rote Bete sollte diese ungeschält für ca. 1 Std in Salzwasser gekocht werden]. Anschließend zerlasse ich etwas Butter in einem Topf und gebe die Schalottenwürfel hinein. Die Rote Beete folgt und verweilt für ca. 2 Minuten bevor ich Wasser hinzufüge, bei der Menge bin ich mir nicht so sicher, es sollte nicht zu viel sein, das Püree soll ja schön stehen. Hinzu kommt Salz, 1TL Zucker sowie ein guter Schluck Balsamicoessig [hier kann man je nach Geschmack natürlich auch einen anderen Essig verwenden] – 3-4 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Nun fülle ich alles in ein hohes Gefäß [das sollte man auch wirklich tun, denn in der Küche verteilte Rote Bete ist nicht so schön…] um, püriere es mit dem Zauberstab und passiere alles durch ein Sieb. Nun zum Fisch – ich lasse die Haut zum Braten dran, denn wenn sie schön knusprig wird, schmeckt auch die wunderbar. Ich gebe ein wenig Olivenöl in eine heiße Pfanne und werfe 2 Zehen Knoblauch und 8 Stiele Thymian hinterher, der Lachs folgt zuerst mit der Hautseite nach unten und bekommt ein wenig Salz ab. Während der Fisch in der Pfanne brät, begieße ich ihn hin und wieder mit Öl, dann kommt der Geschmack von Thymian und Knoblauch schön hinein. Beim Wenden aufpassen, dass der Lachs nicht zerfällt. Auf dieser Seite lasse ich den Lachs nur für 2 Minuten Hitze schnuppern, je nachdem wie dick der Fisch ist, ich mag es, wenn er nicht durch ist. Das Püree auf einen Teller geben und den Lachs darauf geben – et voilà, fertig ist ein leckeres und leichtes Low-Carb Gericht. logo_angelfrauenlachs-rote-bete-1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s