│Pfirsich-Karamell-Cheesecake│

cheesecake-11

Ran an den Cheesecake…der hier geht zwar schnell, brauch aber ein wenig länger. Häää widerspricht sich das gerade? Ich glaube nicht oder? Na ich meine in der Zubereitung geht das hier voll flott von der Hand und zum auskühlen und durchkühlen brauch der gute halt ein bisschen länger. Aber es lohnt sich! Ganz großes Kinderehrenwort zum Muttertag! Ach wo wir gerade dabei sind, HAPPY MUTTERTAG ALLEN MAMIS! Ganz besonders meiner Mami =) ich winke dir aus dem Norden! Womit überrascht ihr den heute eure Mami so? Meine wird ja noch staunen. Aber das kann ich euch nicht verraten…Zumindest hab ich schonmal bomben Wetter bestellt, da hat es dieses Mal mit der Lieferung auch gut geklappt. Die geben das ja auch gern mal beim Nachbarn ab und dann kommt es nicht an…aber wie gesagt, ist alles angekommen. Die Sonne scheint! Und weil sie so schön scheint, fix zum Rezept und dann raus mit euch Sonnenstrahlen haschen!

cheesecake-12

Der Boden
Was ich brauche:
70g Butter [flüssig] ♦ 150g Waffeln ♦ 50g gehackte Mandeln

Die Waffeln müssen erstmal zerkleinert werden. Dafür gebt ihr sie einfach in einen Gefrierbeutel und zerkleinert sie mit Hilfe eines Nudelholzes. Dann mischt ihr alle Zutaten in einer Schüssel zusammen und gebt sie anschließend in eine gefettete Springform und bei 170°C für 10 Minuten in den Ofen.

Der Teig
Was ich brauche:
600g Frischkäse ♦ 150g Zucker ♦ 3 Eier ♦ 1 EL Sahne ♦ 1 TL Vanilleextrakt

Den Ofen könnt ihr quasi gleich an lassen. Für den, nennen wir es mal Teig, verrührt ihr den Frischkäse so lange mit dem Zucker, bis dieser sich aufgelöst hat. Dann fügt ihr nach und nach die Eier dazu und zum Schluss die letzten beiden Zutaten. Die fertige Masse gebt ihr dann auf den vorgebackenen Boden und stellt den Cheesecake bei Ober- & Unterhitze für 1 Stunde in den Ofen. Sobald er fertig ist, er sollte in der Mitte noch ganz leicht wabbeln, klemmt ihr einen Holzlöffel zwischen die Ofentür und lasst den Kuchen für eine weitere Stunde im Ofen, quasi vorab auskühlen… Danach stellt ihr ihn am besten in den Kühlschrank. Da muss er nämlich auch locker noch 4 bis 5 Stunden durchkühlen, besser noch über Nacht. Und sind wir mal ehrlich…so ein Cheesecake schmeckt doch am zweiten Tag eh noch besser.

Das Topping
Was ich brauche:
1 Glas Bonne Maman Caramel ♦ 1 Pfirsich [fein gewürfelt] ♦ gehackte Mandeln

Das Karamell sollte mindestens Zimmertemperatur haben, dass es einigermaßen flüssig ist. Ihr braucht natürlich nicht das ganze Glas. Entweder nehmt ihr einen Spritzbeutel oder einfach nur einen Löffel um das Karamell auf den Kuchen zu bringen. Die Pfirsichwürfel und die gehackten Mandeln streut ihr dann einfach drüber…et voilà – yummy Cheesecake zum vernaschen!!!

cheesecake-3

Einen zauberhaften Frühlingssonntag wünsche ich euch allen!
Ahoi
Claudi

cheesecake-7

cheesecake-4

Advertisements

4 Kommentare zu “│Pfirsich-Karamell-Cheesecake│

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s