│Zitronigster Zitronenrührkuchen mit Zitronenglasur│

zitronenkuchen-6

Ja, ja, kalt und nass ist es da draußen vor der Türe. Was macht ihr so den lieben, langen Tag? Seid ihr eher die „Ich hau mich im Kuscheloutfitt mit ner Tasse Tee und nem Büchlein in eine Ecke unters Fenster und wickle mich in tausend Decken ein“? Oder die „ Ich putze die ganze Bude, bei so nem Wetter hab ich eh nix besseres zu tun“? Oder macht ihr es so wie ich und versucht euch ein paar verfrühte Frühlingsgefühle in die heimischen 4 Wände zu holen? Ja also da stellt sich eigentlich gar nicht die Frage…na klaro! Und dazu passt am besten dieser wunderbar zitronige Zitronenrührkuchen, welcher ebenso wie die kleinen Schoko-Himbeer-Cupcakes einen Platz auf meinem Geburtstagstischchen vor einigen Wochen gefunden hat und echt so was von ratz fatz alle war. So schnell konnte keiner schauen, da war er verputzt…

zitronenkuchen-4

Der Kuchen
Was ich brauche:

2 Eier ♦ 100g Zucker ♦ 250g Saure Sahne ♦ 50ml Öl ♦ 1 EL Abrieb einer Bio Zitrone ♦
1 EL Zitronenextrakt ♦ 100g Mehl ♦ 1 TL Backpulver ♦ 1 Prise Salz
[für eine Kastenform doppelte Mengen verwenden, aber nur 3 Eier]

Also erstmal muss ich ja gestehen, ich hab nur die Hälfte der Zutaten genommen, da ich unbedingt und ganz dringend meine neue Backform ausprobieren wollte. Original währen quasi die doppelten Mengen von dem was da oben steht. Aber ich empfehle euch ganz ehrlich, nehmt hierfür lieber eine Kastenform…denn ihr bekommt da sonst so nen riesen Huckel unten dran und dann steht der Kuchen ja nicht mehr so hübsch sondern ihr müsst [wie ich, aber pssssst] da was wegschneiden.

zitronenkuchen-2

So nun aber wieder zum Wesentlichen – die Eier hüpfen mit dem Zucker und der Sauren Sahne als erstes in die Schüssel und werden kräftig durchgerührt. Hinzu kommen ganz langsam die 50ml Öl und anschließend die Zitronenschale und den Zitronenextrakt. Hier bitte absolut kein Aroma verwenden, das wird sonst nicht so schön saftig und so richtig super wird es auch echt nur mit Extrakt. Habt ihr das alles drin? Dann fehlen nur noch Mehl, Backpulver und Salz – kräftig rühren und ab in die gebutterte Form damit. Jetzt macht es sich der Kuchen für furchtbar lange 40 Minuten bei 170°C im Ofen gemütlich und wir rühren in der Zwischenzeit die Glasur an…

zitronenkuchen-1

Die Glasur
Was ich brauche:
6-8 EL Puderzucker ♦ Saft einer Bio Zitrone

Den Puderzucker gebt ihr in eine Schüssel und dann kommt nach und nach, Tröpfchen für Tröpfchen der Zitronensaft dazu. Da sind wir natürlich besonders vorsichtig, denn die Glasur soll ja nicht zu flüssig werden….

Ist der Kuchen fertig, muss er natürlich noch abkühlen und anschließend darf endlich die Glasur drüber gegossen und das erste Stück in den Mund geschoben werden.

zitronenkuchen-3

Das beste Wochenende wünsche ich euch

Ahoi

Claudi

zitronenkuchen-5

Advertisements

4 Kommentare zu “│Zitronigster Zitronenrührkuchen mit Zitronenglasur│

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s