│Fischitime!!! Steinbeißerfilet auf lauwarmem Quinoasalat│

steineißer-quinoasalat-1-2Heute gibt es für eine ziemlich lange Zeit das letzte Fischrezept…am Samstag geht es wieder ab auf große Fahrt und ich bin schon ganz aufgeregt. Ich habe mich für die nächsten Monate ein wenig gewappnet und habe noch einige Rezepte in der Hinterhand. Man möge mir auch ein wenig nachsehen, dass ich hin und wieder nicht ganz so Saisonale Rezepte posten kann und auch nicht so oft. Dennoch werde ich hoffentlich in den einzelnen Häfen ein paar hübsche Cafés und Restaurants finden, die ich vorstellen und wärmstens empfehlen kann. Ich habe jetzt schon riesige Sehnsucht nach der Küche mit all seinen schönen Dingen und stelle mich schonmal darauf ein mir die nächsten Monate wieder irgendwie das Essen aus der Messe aufzupimpen. Und bevor ich noch anfange die Tastatur zu wässern, geht es jetzt mal mit dem Rezept los.

steineißer-quinoasalat-3Was ich brauche:

Für den Fisch
300g Steinbeißerfilet ♦ etwas Mehl ♦ Salz/Pfeffer

Für den Quinoasalat
♦ ½ Tasse Quinoa ♦ 6-8 Stk Kirschtomaten ♦ ½ rote Paprika ♦ 4 Stk Lauchzwiebeln ♦ Brunnenkresse ♦ Sprossen [je nach Geschmack und was ihr bekommt – ich hatte Spargelsprossen] ♦ ein Hauch Ingwer

Für die Tomatenbutter
1 Stk Butter ♦ 8-10getrocknete Tomaten [die eingelegten!] ♦ 2 EL Tomatenmark ♦ 2-3 Zehen Knoblauch ♦ Salz

Also für die Tomatenbutter gibt es gleich mal das Rezept für ne ganze Ladung. Schmeckt super lecker einfach nur auf Brot, Spargel oder zum Grillen. Zum Braten ist sie auch klasse, aber da muss man noch etwas Öl hinzugeben, da sonst alles verbrennt. Und die Herstellung ist total simpel…einfach die zimmerwarme Butter und die restlichen Zutaten mit dem Pürierstab bearbeiten und nach Belieben salzen. Das Zeug kommt hier immer gut an und alle sind total happy.

steineißer-quinoasalat-7Ich hab mich für roten Quinoa entschieden, sieht einfach etwas hübscher aus und ich bin schon total gespannt auf das hochgelobte Superfood…ob ich hinterher wie ein Duracell-Häschen durch die Wohnung hüpfe, wird sich zeigen. Den Quinoa spüle ich sorgfältig unter heißem Wasser ab und koche ihn in gesalzenem Wasser. Die Paprika gebe ich mit dem Ingwer und etwas Öl in eine Pfanne, der Quinoa folgt und ebenso werfe ich noch geviertelte Tomaten und in Streifen geschnittene Lauchzwiebeln hinterher. Die Hitze müsst ihr unbedingt reduzieren, sonst hüpft euch der Quinoa mächtig um die Ohren. Mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt bin ich damit auch schon fast fertig und fülle alles in eine Schüssel. Solange der Salat noch richtig warm ist, bekommt er einen ordentlichen Löffel der leckeren Tomatenbutter ab und wird nochmal schön durchgerührt.

steineißer-quinoasalat-1In die gleiche Pfanne gebe ich nun den vorher mehlierten, gesalzenen, gepfefferten und von Gräten befreiten Steinbeißer und brate ihn von beiden Seiten kurz an – nicht zu lange, denn er soll ja schön saftig bleiben. Nun gebe ich die Brunnenkresse und die Sprossen in den Salat, hierfür habe ich keine Mengenangabe, einfach so wie man es mag. Das war es auch schon, anrichten, etwas Tomatenbutter auf den Fisch geben – et voilá – fertig ist ein frisches Gericht für den Abend, bei den Temperaturen, die auf uns zukommen, genau das richtige. Und wenn ihr wissen wollt, wie ihr euren Fisch selber fangt, dann seid ihr bei den Angelfrauen genau richtig

logo_angelfrauen

Adieu und bis ganz bald!

Eine sonnige Woche wünscht

Claudi

Advertisements

5 Kommentare zu “│Fischitime!!! Steinbeißerfilet auf lauwarmem Quinoasalat│

  1. Pingback: │PARTYTIME DIE 3TE! HEUTE: Leckerste Schnittchen & eine Buttertrilogie│ | Das Zauberkarussell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s